Familienbesprechungen
Von Christiane Freihold

Familienbesprechungen


Mit Kindern unterschiedlichen Alters Themen zu besprechen ist immer wieder eine Herausforderung. Hier ein paar Ideen, wie Familienbesprechungen gelingen können:

  1. Thema vorgeben:
    „Was war heute Dein schönstes, lustigstes, blödeste Erlebnis?“
  2. Streichholz-Länge:
    „Jeder hat so viel Redezeit wie ein Streichholz brennt“
  3. Schlagworte auslegen:
    „Wem fällt etwas zum Thema: Freunde, Familie, Lachen, Schmerz, Gerechtigkeit, Stolz, Überraschung etc. ein?“
  4. Neue Umgebung wählen:
    „Wie wäre eine Besprechung mal bei Kerzenschein? Oder mit leiser Hintergrundmusik? Oder draußen? Oder im Bett in Decken gekuschelt?

Bei der Gestaltung von Familienbesprechungen gilt der Satz von Erich Kästner:

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.“

Weitere Beiträge rund um das Thema „Familienzeit“ findet Ihr hier: Handy, Handy, Handy – ein Streitthema und Umgang mit Unzufriedenheit lernen

Foto: http://pexels-julia-m-cameron-8841219

Psycho-Hacks vom rosaroten Elefanten

Sie können sich jederzeit über den Link in unserem Newsletter abmelden.
Christiane Freihold
Christiane Freihold
Als Psychologin (Diplom) und systemische Beraterin mit Linien- und Beratungserfahrung in mittelständischen Unternehmen, Konzernen und Behörden möchte ich einen Beitrag dazu leisten, dass wir beruflich und privat neugierig aufeinander bleiben, uns gegenseitig besser verstehen, auf Bedürfnisse des Gegenübers angemessener reagieren und die Welt ein Stück fröhlicher und lebenswerter machen.

Psycho-Hacks vom rosaroten Elefanten

Sie können sich jederzeit über den Link in unserem Newsletter abmelden.